Algemein

Was bedeutet biorhytmisches Licht bzw. Humen Centric Lighting (HCL)

Es handelt sich um die biologische Wirksamkeit des Lichts auf den Menschen. Dahinter verbirgt sich die Erkenntnis, dass das Licht einen starken nicht-visuellen Einfluss auf Menschen hat. Es beeinflusst beispielsweise den Tag-Nacht-Rhythmus über das Hormon Melatonin: So wird die Ausschüttung des Botenstoffs bei Licht mit einem hohen Blauanteil unterdrückt. Enthält das Licht dagegen viele rote Anteile, steigt der Melatoninspiegel im Blut an. Diese Veränderung über den Tag wird als circadianer Rhythmus oder die vom Tageslicht gesteuerte »innere biologische Uhr« bezeichnet.

Besonders bei Menschen, die die meiste Zeit des Tages künstlichem Licht ausgesetzt sind, ist es wichtig, die Beleuchtungssituation zu verbessern. Ziel ist es, den Menschen positiv zu beeinflussen und die mangelnde Tageslichtdosis in den Innenräumen auszugleichen. Denn fehlt das Tageslicht, können Schlafstörungen, Kopfschmerzen und ein erhöhtes Stresslevel die Folge sein.